Dividenden September 2017

Die 100€-Marke
Abbildung, anziehen, magnet, bank, geld, Geschäft, euro, Finanzen, verdienen, Gewinn, Ausschüttung, Börse, erfolg, erfolgreiche, wachsen, geldschein, männchen, geld verdienen, Finanzmarkt, hartgeld, münzen, ideen, kaufmann, konto, konzept, kraft, lösung, magnetisch, strichmännchen, millionär, papier, person, positiv, reich, siegespreis, strategie, stärke, verdienen, Gewinnausschüttung, Dividende, wohlstand, zukunft, Kredit, Sparkonto, Wirtschaft

Abgesehen vom sehr dividendenreichen Monat Mai, in dem über 244€ ausgeschüttet worden sind, ist bisher kein Monat über die 100€ Marke gekommen. März und Juni waren zwar mit über 90€ Dividenden dicht dran, aber dreistellig blieb es dann doch nur im Mai.

Das ändert sich allerdings nach den Ausschüttungen im September: durch die acht zahlenden Unternehmen sind in diesem Monat etwas über 100€ zusammengekommen. Welches Unternehmen welchen Anteil dazu beigetragen hat, steht in der folgenden Tabelle:

 

Unilever 17,07€
Johnson & Johnson 13,54€
Praxair 6,58€
Prospect Capital 19,25€
Royal Dutch Shell 15,07€
VF. Corp 5,58€
Qualcomm 22,23€
Realty Income 4,18€
103,50€

Verglichen mit dem Vorjahr September 2016, bei dem gerade einmal 28,57€ ausgeschüttet worden sind, zeigt sich doch eine erhebliche Steigerung.

Außerdem gibt es einen kleinen „Geburtstag“ zu feiern: im September vor 2 Jahren ging die erste Dividende auf dem Konto ein – immerhin satte 11,88€ :-)

 

 

Nachkauf: Realty Income

Erhöhung der Realty Income Aktien

Der Aktienkauf im September war wenig spektakulär: wie bereits im Vormonat sind erneut Realty Income Aktien in das Depot gewandert. Wie bereits in der Vergangenheit versuche ich dadurch direkt größere Positionen aufzubauen und den Zuwachs an neuen Unternehmen zu reduzieren.

 

Der Kauf

Im Vergleich zum letzten Monat fiel der Kauf etwas geringer aus. So sind zu den bisherigen 28 Aktien 23 weitere hinzugekommen, so dass nun eine Gesamtanzahl von 51 Aktien ergibt. Der Kaufpreis betrug 49,17€ zuzüglich der Gebühren in Höhe von 9,95€.

 

 

Durch den Zukauf erhöhen sich die monatlichen Dividenden von brutto 5,02€ auf 9,15€, vorausgesetzt der Dollarkurs bleibt auf aktuellem Niveau.

 

Weiterer Tag finanzielle Freiheit

Seit einigen Monaten zeigt der Kalender an, wie viele finanzielle freie Tage bereits durch die Dividenden abgedeckt sind. Bisher waren dies 14 Tage, durch diesen Kauf hat sich jedoch ein weiterer voller Tag ergeben. So stieg die Gesamterwartung an Dividenden im Jahr auf brutto 1.372€. Bei 90€ brutto pro Tag ergeben sich dadurch die 15 Tage.

 


 
Link zum öffentlichen Depot: klick

 

Dividenden August 2017

Ein verspätetes Update
Abbildung, anziehen, magnet, bank, geld, Geschäft, euro, Finanzen, verdienen, Gewinn, Ausschüttung, Börse, erfolg, erfolgreiche, wachsen, geldschein, männchen, geld verdienen, Finanzmarkt, hartgeld, münzen, ideen, kaufmann, konto, konzept, kraft, lösung, magnetisch, strichmännchen, millionär, papier, person, positiv, reich, siegespreis, strategie, stärke, verdienen, Gewinnausschüttung, Dividende, wohlstand, zukunft, Kredit, Sparkonto, Wirtschaft

Aufgrund eines zwischenzeitlichen Urlaubs kommt das Update für die Dividendenzahlungen im August fast einen Monat später – doch statt die Dividenden für Eis und kühle Getränke auszugeben, warten sie artig auf dem Depotkonto bis zum nächsten Aktienkauf.

Wie viel ist nun im August überwiesen worden? Folgende Übersicht verrät es:

 

HCP Inc. 8,28€
Procter & Gambler 16,38€
Caterpillar 14,59€
AT&T 10,99€
Prospect Capital 19,56€
69,80€

Mit den 69,80€ sind knapp doppelt so viel Dividenden überwiesen worden wie im Vorjahr (37,34€). Dennoch sanken die absoluten Euro-Beträge durch den aktuellen Dollarkurs stark seit Jahresbeginn. So kamen von AT&T beispielsweise Anfang des Jahres noch 11,99€ auf dem Konto an, wo es zur Zeit nur noch 10,99€ sind.

Dennoch gab es wenigstens eine Dividendenerhöhung, wenn auch nur extrem gering und durch den Dollarkurs nicht bemerkbar: Caterpillar hat seine Quartalsdividende 0,77$ auf 0,78$ erhöht.

Nachfolgend noch die 3-Jahres-Übersicht über die eingegangenen Dividenden:
 

 

Aktienkauf: Realty Income

Weiterer Dividenden-Klassiker

REIT-Unternehmen sind für Dividenden-Investoren meist sehr interessant: sie bieten überdurchschnittliche Ausschüttungsquoten, sind Quartals- oder sogar Monatszahler und oftmals sehr investorenorientiert. Mit HCP Inc. hat sich bisher ein REIT Unternehmen im Reise-Depot befunden. Im August ist nun ein weiteres REIT-Unternehmen hinzugekommen, das bereits bei vielen von Euch im Depot sein könnte: Realty Income Inc.

 

Realty Income Inc.

Das Unternehmen besitzt über 5.000 Immobilien verteilt über alle US-amerikanischen Staaten. Sie teilen sich auf in die Kategorien Einzelhandel (80% des Umsatzes), Industrie (13%), Büroflächen (5%) und Landwirtschaft (2%). Die Anzahl an vermieteten Immobilien betrug Ende letzten Jahres 98,3%.

Realty Income wirbt explizit damit, dass monatlich ausgeschüttet wird – und das bereits seit 565 Monaten (über 47 Jahre). In den letzten 79 Quartalen haben sie kontinuierlich die Dividende erhöht. Die aktuelle Dividendenrendite beträgt circa 4,4%.

Wer viele weitere Informationen zu Realty Income erfahren möchte, dem empfehle ich die echt übersichtlich & informativ aufgebaute Homepage.

 

Der Kauf

Bereits Anfang des Monats haben 28 Aktien zu einem Kaufpreis von 48,37€ den Besitzer gewechselt. Inklusive Transaktionsgebühren ergibt sich damit ein Gesamtpreis von 1.364,71€. Die jährlichen Dividenden werden circa 60€ betragen.

 

Dividenden Juli 2017

Kontinuierlicher Fluss
Abbildung, anziehen, magnet, bank, geld, Geschäft, euro, Finanzen, verdienen, Gewinn, Ausschüttung, Börse, erfolg, erfolgreiche, wachsen, geldschein, männchen, geld verdienen, Finanzmarkt, hartgeld, münzen, ideen, kaufmann, konto, konzept, kraft, lösung, magnetisch, strichmännchen, millionär, papier, person, positiv, reich, siegespreis, strategie, stärke, verdienen, Gewinnausschüttung, Dividende, wohlstand, zukunft, Kredit, Sparkonto, Wirtschaft

Es wird höchste Zeit über die Dividenden des Vormonats Juli zu berichten, schließlich ist mittlerweile schon Monatsmitte. Und auch wenn der Fluss der Dividenden immer kontinuierlicher werden – immerhin 38 Ausschüttungen in 7 Monaten – war der Monat Juli eher ein schwacher Monat. Die vier Ausschüttungen kamen von Cisco System, Altria Group, Coca-Cola und Prospect Capial. Keines der Unternehmen hat zwischenzeitlich seine Dividende erhöht, sondern exakt Höhe der letzten Zahlung beibehalten.

 

Cisco Systems 9,47€
Altria Group 13,66€
Coca-Cola 14,82€
Prospect Capital 20,02€
57,97€

 

Im Vergleich zum Vorjahresmonat konnten die Dividenden dennoch mehr als verdoppelt werden: waren es im Juli 2016 noch 28,63€, sind es ein Jahr später die oben genannten 57,97€. Für den gesamten Zeitraum 2017 ergibt sich dadurch ein passives Einkommen in Höhe von 646,14€ – bei einem Jahresziel von 1.000€ immerhin bereits zwei Drittel. So kann es weitergehen :-)

 

 

Depotübersicht Juni 2017

Depotübersicht Juni 2017Graphs of financial analysis - Isolated

Die letzte Depotübersicht ist schon zwei Monate her. Es wird höchste Zeit also mal wieder nach der Entwicklung der Aktien zu schauen.

Und gleich der erste Blick verrät, dass das Depot einiges an Wert eingebüßt hat: aus den 2.377€ Kursgewinn im Mai 2017 sind im Juni nur noch 1.108€ übrig geblieben. Das ist ein Rückgang von immerhin 1.296€ bzw. 5,35% in nur zwei Monaten. Grund dafür ist vor allem die Altria Group durch den nicht unerheblichen Kursverlust, nachdem die FDA angekündigt hat, den Nikotingehalt in Zigaretten innerhalb der USA deutlich senken zu wollen. Dadurch hat sich die bis dahin sehr positive Entwicklung der Aktie im Depot gewendet, konkret ausgedrückt: Wertverlust in Höhe von 344€ bzw. 21,4%.

Aber auch Qualcomm – erst seit Mai im Depot – hat keinen Glanzstart hingelegt. Die leicht positive Entwicklung im Mai hat sich zu einer negativen Entwicklung in den letzten zwei Monaten umgekehrt. Ursache könnten hier rechtliche Streitigkeiten sein. Dadurch steht der Wert derzeit bei -323€ bzw. -11,55%.

Und auch wenn diese Neuigkeiten nicht wirklich positiv sind, so steht das Depot weiterhin mit 1.108€ im Plus dar. Nicht zu vergessen sind natürlich auch die Dividenden, die die Unternehmen zwischenzeitlich ausgeschüttet haben. Aufsummiert ergeben diese seit Beginn meiner Reise einen Wert von 1085,02€ (netto)! Dadurch würde der momentane Gewinn sogar doppelt so hoch ausfallen.

Die detaillierte Übersicht gibt es wie gewohnt hier:

 

Name Anteile Kaufwert Kurswert Entwicklung % Entwicklung €
Munich RE 13 2.315,67 € 2.359,50€ 1,89 % 43,83 €
Cisco Systems 45 1.059,72 € 1.198,33€ 13,08 % 138,61 €
HCP Inc. 31 1.057,55 € 830,24€ -21,49 % -227,31 €
Altria Group 30 1.612,32 € 1.665,59€ 3,30 % 53,27 €
Procter & Gamble 33 2.445,32 € 2.535,45€ 3,69 % 90,13 €
BASF 17 1.160,00 € 1.370,03€ 18,11 % 210,03 €
Unilever 56 2.287,28 € 2.756,33€ 20,51 % 469,05 €
Coca-Cola 54 2.166,47 € 2.104,64€ -2,85 % -61,83 €
Johnson & Johnson 23 2.288,22 € 2.592,67€ 13,30 % 304,45 €
Caterpillar 26 1.701,22 € 2.510,36€ 47,56 % 809,14 €
Praxair 12 1.220,15 € 1.325,16€ 8,61 % 105,01 €
AT&T Inc. 31 1.139,34 € 1.024,48€ -10,08 % -114,86 €
Anheuser-Busch InBev 11 1.170,52 € 1.122,06€ -4,14 % -48,46 €
Prospect Capital 327 2.556,31 € 2.256,57€ -11,73 % -299,75 €
Royal Dutch Shell A 45 1.148,27 € 1.075,95€ -6,30 % -72,32 €
V.F. Corp. 22 1.105,99 € 1.151,77€ 4,14 % 45,78 €
Qualcomm 55 2.803,28 € 2.479,38€ -11,55 % -323,89 €
30.601,65 € 31.710,10€ 3,62 % 1.108,45 €

Nachkauf: Procter & Gamble

250px-Procter_and_Gamble_Logo.svg

Weiterer Nachkauf

Bereits zum dritten Mal in diesem Jahr stocke ich bestehende Aktien auf: im Januar Prospect Capital, im Juni Qualcomm und nun ebenfalls Procter & Gamble. Der Grund dafür ist, dass mit 17 Unternehmen das Depot schon eine gewisse Streuung besitzt, wobei allerdings viele der Positionen nur geringer vertreten sind. Deswegen werden auch in Zukunft noch einige Nachkäufe folgen, um zum einen die Positionen auszubauen und zum anderen nicht zu schnell zu expandieren was die Anzahl der Unternehmen angeht.

 

Der Kauf

Zu den bisher 18 gehaltenen Aktien sind 15 weitere hinzugekommen, wodurch sich die Gesamtzahl auf 33 erhöht. Der Preis war im Vergleich zu damals leider höher: 77,45€ sind pro Stück fällig geworden – damals waren es gerade einmal 70,10€. Durch die weiteren Aktien kommen circa 35€ brutto pro Jahr an Dividenden hinzu. Die Gesamtsumme für die 33 Aktien beträgt damit 78€ brutto.

 

 

Eine lange Reise

Auf dem Kalender zeige ich, wie sehr ich schon durch die Dividenden finanziell unabhängig bin. Durch den Kauf von Procter & Gamble betragen die zu erwartenden Jahreseinnahmen mittlerweile circa 1.275€ brutto, wodurch sich rechnerisch 14 finanziell unabhängige Tage ergeben.

Diese 14 Tage sind nicht von heute auf morgen entstanden, sondern in den letzten 2 Jahren. Vor fast exakt dieser Zeit gab es hier auf dem Blog den ersten Post: Die Reise beginnt. Und auch wenn einige behaupten werden, dass 14 freie Tage für 2 Jahre Reise extrem bescheiden sind, so wird meine Reise noch lange nicht enden – sie hat gerade erst begonnen.

 

Dividenden Juni 2016

Die Dividenden fließen
Abbildung, anziehen, magnet, bank, geld, Geschäft, euro, Finanzen, verdienen, Gewinn, Ausschüttung, Börse, erfolg, erfolgreiche, wachsen, geldschein, männchen, geld verdienen, Finanzmarkt, hartgeld, münzen, ideen, kaufmann, konto, konzept, kraft, lösung, magnetisch, strichmännchen, millionär, papier, person, positiv, reich, siegespreis, strategie, stärke, verdienen, Gewinnausschüttung, Dividende, wohlstand, zukunft, Kredit, Sparkonto, Wirtschaft

Mit exakt 244,58€ an Dividenden war der Vormonat mit Abstand der erfolgreichste. Doch auch wenn der Juni nicht ganz so ausschüttungsfreudig war, haben immerhin sechs der Unternehmen im Depot Dividenden an ihre Aktionäre verteilt. Zwei von ihnen haben zuvor sogar noch die Dividende erhöht.

Die Übersicht zeigt, dass die 100€-Marke knapp nicht erreicht worden ist. Wären schon der Nachkauf von Qualcomm-Aktien aus dem Vormonat bei der Ausschüttung berücksichtigt, hätte es anders ausgesehen – aber sei es drum, in 3 Monaten könnte die Welt schon wieder dreistellig aussehen :-)

 

Unilever 17,07€
Johnson & Johnson 14,62€
Praxair 7,15€
Prospect Capital 20,67€
Royal Dutch Shell 16,02€
VF. Corp 6,97€
Qualcomm 10,78€
93,28€

 

Die beiden Unternehmen, die die Dividende erhöht haben, sind Johnsen & Johnson sowie Qualcomm: ersteres hat die Quartalsdividende von 0,80$ auf 0,84$ (+5%) erhöht und zweiteres sogar von 0,53$ auf 0,57$ (+7%). Da kann man sich als Dividendeninvestor auf jeden Fall nicht beschweren.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat hat sich die Ausschüttungssumme mehr als vervierfacht: waren es vor einem Jahr noch 21,85€ sind es nun die oben erwähnten 93,28€.