Die Reise beginnt

England_600px

 

Meine Reise begann am 02. Juni 2015.

Ab diesem Tag hieß es Leinen ab und Eintauchen in eine neue, unbekannte Welt!


 

Der Anfang

Die Wörter Börse und Investieren hörte ich öfters. Doch bis zum gemeinsamen Urlaub mit Freunden im März 2015 hatte ich mit diesen beiden Wörtern wenig bis gar nichts am Hut.

Umso interessanter empfand ich es, als ein Freund von seinen kurz zuvor getätigten Investitionen berichtet hat. In was er investiert hatte? In Fonds.

Fonds? Zugegeben, ich hatte auch dieses Wort schon gehört, doch recht etwas damit anfangen konnte ich nicht. Erklärungen mussten her. Er half mir zu verstehen, was sich hinter diesem Wort verborgen hat: Sammlung von Aktien, Anleihen, Immobilien.  Er verspreche sich höhere Renditen als aktuell auf Konten erzielt werden könnte.

Es hatte mich Neugierig gemacht. Wäre das nicht auch etwas für mich?

 

Die Vorbereitung

Bevor meine Reise beginnen konnte, galt es einige Vorbereitungen zu erledigen. Der erste Punkte auf meiner Liste: Beantragung des Depots!

Umso vorteilhafter, wenn die eigene Online-Bank ein solches anbietet. Worauf also warten? Das Formular war schnell ausgefüllt und noch schneller zur Post gebracht.

Die Zwischenzeit verbrachte ich in Foren und auf Youtube. Das Interesse auf diese neue und unbekannte Welt wurde immer größer. Die Vorfreude stieg. Die Ungeduld immer unerträglicher. Mehr als zwei Wochen vergingen, bis ich das erste Mal auf das (noch) blanke & triste Depot schauen konnte.

 

Der Beginn

Mittlerweile hatte ich Abstand zu den Fonds genommen. Warum? Kosten, Kosten, Kosten. Ausgabeaufschlag von 4%? Jährliche Kosten von ~3%? Nein, Danke.

Aber anders als der Titel dieses Blogs vermuten lässt, war meine erste Investition keinesfalls im Sinne der Dividenden-Strategie. Ganz im Gegenteil sogar: erstanden wurde ein thesaurierender MSCI World ETF. Die Einzelheiten meines ersten Kaufs:

 

Name ISIN Anteile Kurs Kaufpreis mit Gebühren
ComStage-MSCI World TRN U.ETF LU0392494562 22 43,37€ 965,36€

 

Warum ich diesen ETF gekauft habe? Es gab mindestens diese drei Gründe:

  • In meiner kurzen Zeit über die Börse habe ich gelernt, dass Diversifikation absolut notwendig ist, um eine gewisse Sicherheit zu erlangen. Was kann sicherer sein, als ein ETF, der in die (fast) komplette Welt investiert?
  • Ebenfalls gelernt habe ich, dass hohe jährliche Gebühren die Renditen kräftig schmälern. Im Vergleich zu aktiv gemanagten Fonds fühlten sich die 0,20% jährliche Gebühren wesentlich besser an.
  • Meine Erfahrung mit der Börse war (und ist immer noch) sehr, sehr bescheiden. Anders gesagt: gleich null. Dieser ETF schien mir da ein guter Einstieg zu sein.

Für mich fühlte sich dieser Kauf richtig und auch überlegt an.

 

Das Lernen

Mein Wissen über die Börse und das Investieren steht noch am Anfang. Doch umso fleißiger versuche ich jeden Tag so viel zu lernen wie nur möglich ist. Blogs und auch Foren werden fast täglich auf neue Beiträge geprüft, Videos über das Investieren auf Youtube geschaut oder einfach nur Zeit in der Facebook-Gruppe Aktien mit Kopf verbracht.

Ich freue mich über jeden, der sein wertvolles Wissen weitergibt und mir wertvolle Tipps geben kann.

Umso mehr freue ich mich, wenn auch ihr bei meiner Reise dabei seid – als stetiger Begleiter.

 

Die Strategie

Eine Anlagestrategie sollte nicht ohne Grund geändert werden, auch das habe ich gelernt. Wie also komme ich nun zur sogenannten Dividenden-Strategie?  Vor allem, nachdem ich in einen thesaurierenden ETF investiert habe, der nie eine Dividende ausschütten wird?

Ihr werdet es im nächsten Beitrag lesen…

4 Gedanken zu „Die Reise beginnt

  1. Ein neuer Blogger und ich bin sogar in der Blogroll *freu*

    Herzlichen Glückwunsch zu deinem ersten Depot-Kauf. Du hast ihn wesentlich überlegter gewählt, als ich damals. Aber ich weiß noch, wie aufregend mein erster Posten im Depot für mich war.

    Ich sehe, du hast auch schon bei der Münchener Rück zugeschlagen. Die sind bis jetzt die einzigen, die mir einen persönlichen Begrüßungs-Brief geschrieben haben, dass ich Aktionär bei denen bin. Fand ich sehr cool.

    Ich bin zwar auch erst kurz dabei, aber Willkommen in der Familie der Finanzblogger. ;-)

    Viele Grüße
    Alexandra

    1. Ach und übrigens: Mach doch mal als nächstes eine „Über mich“ Seite. Ist immer schön zu wissen, wenn man zumindest grob weiß, mit wem man sich so in den unendlichen Weiten des Netz‘ unterhält :-)

      1. Oh, mit so frühem Besuch hätte ich gar nicht gerechnet :-)) Schön, dass du vorbei geschaut hast!
        Wie bist du denn auf den Blog aufmerksam geworden?

        Die „Über mich“-Seite wird definitiv kommen! Danke für den Hinweis, hab da am Anfang gar nicht drüber nachgedacht :-)

        PS:
        Der Begrüßungs-Brief kam heute an, kurz nachdem ich dein Kommentar gelesen habe. Absolut schnieke & spannend!
        Aber dann mach‘ ich mir keine großen Hoffnungen, dass auch andere Gesellschaften welche schreiben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.