Depotübersicht Februar 2017

Depotübersicht im Februar
Graphs of financial analysis - Isolated

Der Februar ist der kürzeste Monat im ganzen Jahr, deswegen könnte man annehmen, dass auch im Depot wenig passiert ist. Dieses Jahr hat der Februar allerdings ein großes Plus verursacht: von 1.478,37 € im Januar hoch auf ein Plus von 3.083,18 € im Februar.

Ein Grund dafür ist die versuchte Übernahme von Unilever von Kraft Heinz, wodurch sich ein Kursgewinn von knapp 17% ergeben hat. Aber auch sonst haben die Aktien eine sehr positive Entwicklung genommen: Cisco System +16%, Prospect Capital +13%, Johnson & Johnson +10%, Altria Group +8%, Procter & Gamble +5%. Im gleichen Zeitraum ist der S&P 500 übrigens um 3,2% gestiegen.

Für den Depotwert ist ein solcher Zuwachs natürlich super, zumal ich erstmalig die 25.000€ geknackt habe (nach circa 1,5 Jahren). Auf der anderen Seite könnte der Nachkauf im März dadurch natürlich teurer werden.

Welche Aktien stehen momentan auf Eurer Watchlist, die zur Zeit günstiger zu haben sind? Für den Nachkauf im März habe ich noch keinen konkreten Kandidaten, deswegen bin ich offen für Anregungen.

Die komplette Entwicklung sieht folgendermaßen aus:

 

Name Anteile Kaufwert Kurswert Entwicklung % Entwicklung €
Munich RE 6 1.021,32 € 1.068,30€ 4,60 % 46,98 €
Cisco Systems 45 1.059,72 € 1.447,75€ 36,62 % 388,03 €
HCP Inc. 31 1.057,55 € 955,26€ -9,67 % -102,29 €
Altria Group 30 1.612,32 € 2.109,91€ 30,86 % 497,59 €
Procter & Gamble 18 1.273,62 € 1.531,15€ 20,22 % 257,53 €
BASF 17 1.160,00 € 1.490,90€ 28,53 % 330,90 €
Unilever 56 2.287,28 € 2.495,28€ 9,09 % 208,00 €
Coca-Cola 54 2.166,47 € 2.119,58€ -2,16 % -46,88 €
Johnson & Johnson 23 2.288,22 € 2.653,07€ 15,94 % 364,85 €
Caterpillar 26 1.701,22 € 2.385,18€ 40,20 % 683,96 €
Praxair 12 1.220,15 € 1.347,11€ 10,41 % 126,96 €
AT&T Inc. 31 1.139,34 € 1.220,60€ 7,13 % 81,25 €
Anheuser-Busch InBev 11 1.170,52 € 1.131,16€ -3,36 % -39,36 €
Prospect Capital 327 2.556,31 € 2.891,32€ 13,11 % 335,01 €
Royal Dutch Shell A 45 1.148,27 € 1.098,90€ -4,30 % -49,37 €
22.862,31 € 25.945,48€ 13,49 % 3.083,18 €

 

10 Gedanken zu „Depotübersicht Februar 2017

  1. Hallo Dennis,

    meinen Glückwunsch zur guten Performance. Ich liege seit Jahresbeginn auch mit gut 5 % vorn (Kursgewinne + Dividenden) und bin damit sehr zufrieden. Für interessant halte ich aktuell die Aareal Bank, ARI und NRZ (beide zuletzt mit überzeugenden Zahlen), NLY, ARCC, CCP (Zahlen kommen nachher gleich) und CIM. Da die Kurse schon gut gelaufen sind bringe ich auch nochmal den HPF (John Hank Fund) ins Spiel bzw. einige Preferred Stocks wie ARR-B, NLY-A, DX-A, LHO-H, NYMTP oder OXLCN.

    Dann zerbrich Dir mal schön den Kopf. ;-)

    1. Hallo Michael,
      das ist viel zu viel Auswahl ;-))
      Ich denke aber tatsächlich, dass ich nächsten Monat wieder ein REIT bzw. High-Yielder kaufen werden. Als Mix mit im Depot ist die Rendite einfach zu verlockend.
      Es könnt aber auch gut ein Nachkauf von Prospect Capital werden, einfach um die Position weiter aufzubauen… Ach, wenn man doch nur öfter investieren könnte… ;-)
      Danke für die Tipps!

      Beste Grüße!

  2. Hallo Dennis,

    auf meiner Watchlist stehen aktuell V.F. Corp., Sixt SE Vz., und KONE. Bei Nike bin ich kürzlich schon eingestiegen. Die Dividendenrendite wirkt bei Nike aktuell etwas mager, aber die Historie der Dividendensteigerungen ist beeindruckend. Vielleicht ist da ja was nach Deinem Geschmack dabei?

    Viele Grüße

    Colibri

    1. Hallo Colibri,
      die Bekleidungsindustrie finde ich tatsächlich interessant. Vor allem habe bisher noch nie von V.F. Corp. gehört, aber die Marken sagen einem natürlich viel. Auch die Dividendenhistorie ist spannend – innerhalb von 5 Jahren haben sich die Dividenden verdoppelt, auch wenn die aktuelle Rendite mit 3,2% nicht hoch, aber auch nicht zu niedrig ist. Das könnte ein Kandidat werden…

      Danke für die Tipps!
      Beste Grüße

  3. Das sieht ja sehr gut aus. Glückwunsch zu guten Steigerung… mögen dir die restlichen Monate des Jahres auch wohlgesonnen sein. Super, dass du auch den Übernahmeversuch von Kraft Heinz mitgenommen hast. Da scheint noch einige Rendite übergeblieben zu sein, obwohl die Übernahme ja schlussendlich geplatzt ist.

    1. Unilever ist einfach ein geniales Unternehmen, das sowieso lange bzw. immer immer seinen Platz im Depot haben wird. Deswegen ist die Rendite auf den Kurs bezogen gar nicht mal so ausschlaggebend, es macht leider nur den Nachkauf teurer…
      Besser als die Kursgewinne sind die Dividenden-Steigerungen – hoffentlich kommen davon dieses Jahr auch noch einige :-)

  4. Es ist grundsätzlich zu empfehlen, sich die David Fish Liste genau anzuschauen. Dort finden sich immer interessante Werte und die Tabelle lässt sich nach allen möglichen Kriterien sortieren und filtern. Die Target Corp. ist in letzter Zeit stark gefallen. Es ist jedoch die Frage inwieweit man von der Zukunft des Einzelhandels überzeugt ist. Da Warren Buffett seine Walmart Position nahezu vollständig veräußert hat, kann man dem kritisch gegenüber stehen. Die Dividendenrendite ist mit 4% derzeit jedenfalls recht hoch. Die angesproche VF Corp habe ich vor kurzem selbst nahe dem 52-Wochen-Tiefs gekauft, ist seitdem recht gut gestiegen (6% bis 7%). Für leicht unterbewertet halte ich außerdem Novo Nordisk, die im letzten Jahr stark gefallen sind. Interessant könnte auch Qualcomm sein. Ich möchte abschließend darauf hinweisen, dass dies keine Anlageberatung/Empfehlung darstellt.

    1. Danke für die Hinweise, die David Fish Liste kannte ich bisher noch nicht. Mittlerweile ist der Kauf für den März durch, aber eins der genannten Unternehmen ist es geworden. Der Beitrag dazu kommt morgen ;-)

      Beste Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.