Kauf: Coca Cola

Der Kauf

Der Kauf von diesen Coca Cola Aktien lässt mich aus zwei Gründen besonders glücklich sein:

1. Das Unternehmen hat eine solche Präsenz wie kaum ein anderes Unternehmen. Das Kernprodukt – die Cola – wird bis auf zwei Länder weltweit vertrieben; pro Kopf trinkt jeder Mensch mehr als 20 Liter aus dem Konzernportfolio. Dementsprechend sehen auch die Finanzkennzahlen aus: 40 Milliarden US-Dollar Umsatz pro Jahr, eine Marktkapitalisierung von sagenhaften 190 Milliarden US-Dollar und ein Ausschütten von Dividenden seit über 95 Jahren. Ein Unternehmen, das ich unbedingt in meinem Portfolio haben wollte.

2. Durch den Umzug sieht die Geldreserve stark angeschlagen aus. Viele neue Gegenstände müssen noch gekauft werden, darunter auch ein neuer, großer Fernseher. Doch ich konnte mich dazu durchringen Vermögenswerte statt den Konsumgegenstand zu kaufen. Gegebenenfalls  wird er zu einem späteren Zeitpunkt gekauft, während in der Zwischenzeit weitere Vermögenswerte und Dividenden dazugekommen sind.

Insgesamt wurden es 25 Aktien zu einem Preis von je 39,83€, wodurch sich eine Gesamtsumme einschließlich Gebühren von 1006,85€ ergibt.

 

Die Dividende

Coca Cola hat zuletzt die Dividende um 6% erhöht, wodurch sich eine Jahresdividende von 1,40$ für das Jahr 2016 ergeben. Bei den 25 Aktien werden so 35$ an Dividenden bei mir aufschlagen, was umgerechnet einer Dividendenrendite von 3,1% entspricht. Übrigens: die nächsten Ausschüttung wird schon am 01. April sein.

 

Zielerreichung

Eigentlich hätten erst 3.000€ investiert sein müssen, doch mit 3.330,24€ sind sogar schon 300€ mehr investiert (was wiederum ca. 9€ Dividenden entspricht). Wenn es so weitergeht sehe ich am Ende des Jahres sogar die 13.000€ :-)

2016-03-09 20_20_00-Depot - Google Sheets

(Bild zu klein? Bitte klicken)

Aktienkauf: BASF

BASF-Logo_bw.svg

Rapide fallende Kurse in China, Aussetzen des Börsenhandels, unruhige Reaktionen auch in Europa und Amerika. Ein interessanter Start ins neue Jahr. Was gibt es besseres als bei den fallenden Kursen nachzukaufen? Nichts! Und somit wanderte BASF in mein Depot.

 

Der Kauf

Knapp 5% unter dem Vortageskurs lagen die 17 Aktien als ich sie am 04.01.2016 gekauft habe. Hätte ich den Kauf heute getätigt, wären es sogar noch einmal 5% gewesen, aber da Markettiming nichts für mich ist, freue ich mich die 5% mitgenommen zu haben. Und so ergab sich für die 17 Aktien ein Gesamtpreis von runden 1.160,00€, wobei 11,82€ Gebühren enthalten sind. Der Stückpreis war somit 67,54€.

 

Die Dividende

Die Dividende wurde in den letzten vier Jahren jeweils um 10 Cent erhöht, so dass ich davon ausgehe, dass dies auch dieses Jahr so sein wird. Somit ergibt sich eine Dividende von 2,90€ pro Aktie. Bei den 17 Aktien ergibt sich damit eine Summe von 49,30€, die voraussichtlich im April gezahlt wird. Da es sich um ein deutsches Unternehmen handelt, wird sie leider nur einmal im Jahr ausgeschüttet.

Aktienkauf: Procter & Gambler

250px-Procter_and_Gamble_Logo.svg

 

Der letzte Aktienkauf in diesem Jahr ging schon am 04.12. über die Bühne und es wurde ein richtiger Dividendenaristokrat: Procter & Gambler. Seit 1890 schüttet das Unternehmen bereits Dividenden aus und bietet durch seine breite Palette an Produkten eine perfekte Abdeckung von Konsumgütern.

 

Der Kauf

Insgesamt erwarb ich 18 Aktien zu einem Stückpreis von 70,10€. Mit den Gebühren in Höhe von 11,82€ ergibt sich ein Gesamtpreis von 1273,62€.

 

Die Dividenden

Seit sagenhaften 125 Jahren (!) schüttet Procter & Gambler schon eine Dividende aus. Zur Zeit beträgt sie eine Höhe von 2,65$ pro Aktie, wodurch sich eine Gesamtdividende von 47,70$ oder bei aktuellem Umrechnungskurs 43,92€, was einer Dividendenrendite von 3,44% entspricht.

Die nächste Zahlung ist im Februar fällig, wodurch sich mein eines Ziel nicht mehr erreichen lässt.

 

Verkauf ETFs und Kauf Altria Group

Altria_Group.svg

 

Die Ruhe vor Weihnachten habe ich genutzt, um eine eine Veränderung im Portfolio durchzuführen. So wollte ich schon seit längerem meine beiden ETFs verkaufen, um zum einen nur noch in den Unternehmen investiert zu sein, die es für mich wert sind, und zum anderen um voll und ganz der Dividenden-Strategie zu folgen.

 

Verkauf ETFs

So habe ich am 18.11.2015 sowohl den MSCI World als auch den Euro Stoxx zu folgenden Konditionen verkauft:

 

Name ISIN Anteile Kaufwert Verkaufswert Differenz
MSCI World LU0392494562 22 965,36€ 917,29€ -48,07€
Euro Stoxx DE000A0D8Q07 21 799,77€ 739,74€

(+ 11,88€ Dividende)

-48,15€
1765,13€  1668,91€ -96,22€

 

Vermutlich ist es für den einen oder anderen unverständlich, warum ich die ETFs mit Verlust verkauft habe. Mein Gedanke war jedoch, dass wenn ein europaweiter bzw. sogar weltweiter ETF im Wert steigt, auch die durch ihn abgebildeten Unternehmen im Wert steigen müssen.

 

Kauf Altria Group

Durch den Verkauf der ETFs standen somit 1668,91€ zur Reinvestition bereit. Die Auswahl, welches Unternehmen als nächstes ins Depot einzieht, fiel schlussendlich auf den Tabakwaren-Hersteller Altria GroupSo erwarb ich insgesamt 30 Aktien zum Stückpreis von 53,41€. Zuzüglich den Gebühren ergibt sich so ein Gesamtpreis von 1613,52€.

 

Die Dividenden

Im Jahr 2015 schüttet Altria Group eine Dividende von 2,17$ pro Aktie aus, was bei einem Kaufpreis von umgerechnet 56,61$ einer Dividendenrendite von 3,8% entspricht. Hochgerechnet auf die 30 erworbenen Aktien ergibt sich somit eine Jahresdividende von 65,10$ bzw. 61,42€.

 

Zwischenstand Investition

Durch das Rebalancing habe ich natürlich kein neues Geld investiert, womit immer noch 1096,28€ in diesem Jahr investiert werden müssen, um mein Ziel zu erreichen. Aber um es nicht ganz so spannend zu machen: das Ziel werde ich erreichen :-)

Hier noch einmal die unveränderte Grafik:

Investition November

Aktienkauf: HCP Inc.

Print

 

 

Nachdem der Aktienkauf im Oktober zu Gunsten des Sparkontos ausgefallen ist, konnte ich gestern mit schon leicht kribbelnden Fingern endlich den nächsten Kauf tätigen. Dieses mal sind Aktien von HCP Inc. in das Portfolio gewandet, wodurch nun erstmalig ein REIT (Real-Estate-Investment-Trust) vertreten ist.

 

Der Kauf

Ähnlich wie der letzte Aktienkauf im September, bei dem technische Probleme eine zeitliche Verzögerungen verursacht haben, verlief auch dieser Kauf nicht ganz reibungslos. Grund dafür war, dass die HCP Inc. Aktie fast ausschließlich nur in den USA gehandelt wird und mein Broker aktuell nur inländischen Handel ermöglicht. Hierdurch war ich gezwungen auf Tradegate auszuweichen, wo am gestrigen Tag nur sagenhafte 176 Aktien den Besitzer gewechselt haben – meine Aktien schon mit eingerechnet.

Glücklicherweise wurde dennoch meine Limit-Order binnen Sekunden ausgeführt, wodurch insgesamt 31 Aktien zum Preis von je 33,70€ im Portfolio landeten. Zusätzlich wurden noch 12,85€ Gebühren berechnet, wodurch eine Gesamtsumme von 1057,55€ entstanden ist.

 

Die Dividenden

Im Jahr 2015 schüttet HCP Inc. eine Gesamtdividende von 2,26$ pro Aktie aus. Bei einem umgerechneten Kaufkurs von 36,90$ pro Aktie entspricht dieser Wert einer Dividendenrendite von 6,12%. Auf das Jahr gerechnet erhöhen sich damit die Dividendeneinnahmen um 70,06$.

HCP Inc. hat in den letzten Jahren die Dividende kontinuierlich gesteigert, wobei die letzte Erhöhung bei circa 3,7% lag. Auf die letzten 10 Jahre bezogen stieg sie um 34,5%.

 

Zwischenstand Investition

Seit Beginn meiner Reise habe ich insgesamt 4903,72€ investiert. Zu meinem gesetzten Ziel von 6000€ im Jahr 2015 fehlen mir somit noch 1096,28€, die im Dezember investiert werden müssen. Hört sich machbar an!

Die grafische Übersicht sieht nach dem Kauf so aus:

Investition November